Weihnachten 2

Weihnachten als Medienspektakel neu erfinden, alles nur richtig in Szene setzen und den Spaßfaktor berücksichtigen....
Eigentlich müsste die alte Sehnsucht der Menschen nach Veränderung und Verbesserung der Welt ganz einfach machbar sein.  
In ihrem Theaterstück greift Heidi Ulrich diese Frage auf. Brauchen wir einfach nur eine neue Weihnachtsgeschichte?
Ihr Ergebnis ist eindeutig: Das Ereignis von Jesu Geburt ist unwiederholbar. Wir sollten lernen, die echte Weihnachtsbotschaft zu verstehen und in unserem eigenen Leben zu entdecken.
Mit großer Spielfreude haben die Schülerinnen und Schüler der Theatergruppe diese Botschaft umgesetzt.
Durch das zauberhafte Bühnenbild von Susanne Moersener, die maßgeschneiderten Kostüme von Angelika Bechtel sowie die Requisiten von Bianca Niederprüm wurde dieses Theaterstück auch optisch zu einem unvergesslichen Ereignis.  
     
Mit Sorge und Bestürzung wird das Geschehen auf der Erde beobachtet

Wie war das mit der Weihnachtsgeschichte? 


Krippe, Hirten, Könige
... aber auch ein schmeichelnder Ratgeber....

 

Richtige Stimmung, mediengerechte Aufmachung ....

War es der richtige Ratgeber?

zurück