Weihnachtsfeier 2005

Bis auf den letzten Platz war die Negenborner Turnhalle gefüllt. Wer zu spät kam, musste sich mit einem Stehplatz begnügen.
Im Mittelpunkt dieser traditionellen Schulweihnachtsfeier -wie immer am letzten Schul-Freitag vor den Weihnachtsferien um 18.30 Uhr-
stand in diesem Jahr ein besonderes Theaterstück. Heidi Ulrich hatte es extra für diesen Tag für die Theatergruppe der Grundschule im Forstbachtal geschrieben. Zusammen mit Susanne Moersener (Bühnenbild), Angelika Bechtel (Kostüme), Bianca Niederprüm (Ausstattung) und Wolfgang Hattenbach (Technik) hatte sie diese Aufführung vorbereitet.

Mit zwei englischen Weihnachtsliedern wurde die Feier schwungvoll eingeleitet.

In seiner Begrüßung hieß Schulleiter Michael Stude alle Gäste willkommen. Er skizzierte die zahlreichen inhaltlichen und baulichen Veränderungen in in der Schule im zu Ende gehenden Jahr und bedankte sich bei allen Beteiligten,  besonders bei den politischen Mandatsträgern und der Verwaltung der Samtgemeinde Bevern  für ihr großes Engagement für die Grundschule im Forstbachtal.

Kinder der ersten und zweiten Klasse sorgten dann mit Gedichten und Liedern für die richtige Einstimmung auf die Vorweihnachtszeit.

Ungewohnt war das Lied  O Tannenbaum, das die Spanisch-AG mit Alejandra Gabriel für diesen Abend in der spanischen Fassung vorbereitet hatte.

Endlich war es soweit: Weihnachten 2  konnte starten.

Michael Stude bedankte sich bei allen Mitspielern und Heidi Ulrich für die großartige gezeigte  Leistung. In seinen Dank bezog er auch Susanne Moersener, Angelika Bechtel, Bianca Niederprüm und Wolfgang Hattenbach ein, ohne deren tatkräftige Unterstützung diese Aufführung so nicht möglich gewesen wäre. Dank galt auch den anderen Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrerinnen der Schule, die zum Gelingen der Feier beigetragen hatten.
Die Schulelternratsvorsitzende  Catrin Homeyer  nahm eine Spende des Holenberger Adventsmarktes entgegen und bedankte sich im Namen der Schule. Ein weiterer Dank galt ihrer Vorgängerin Dorike Mocker für ihre jahrelange engagierte Arbeit als Schulelternratsvorsitzende.


Dorike Mocker berichtete, dass Franziska El-Fatatry Weihnachten in Ägypten sein wird und die anteilige Spende aus dem Erlös des Schulfestes für die Arbeit im Kindergarten in Beni Suef in Ägypten persönlich an Schwester Amalia übergibt. Dabei wird sie auch die Bilder vom Negenborner Schulfest zeigen.

Nach so vielen Dankesworten machte dann endlich ein lautes Klingeln und Hohoho auf das Kommen des Weihnachtsmannes  aufmerksam.
Dabei hielt es die Kleinsten nicht mehr auf den Plätzen.
Auch der Weihnachtsmann war beeindruckt von den gezeigten Leistungen. Er freute sich über die Ankündigung, dass für 2006 ein Workshop für Musiktheater in der Grundschule in Negenborn geplant sei.

 

Mit dem Lied "Wir wünschen euch frohe Weihnacht" und vielen guten Wünschen für das Weihnachtsfest und das neue Jahr wurden alle Anwesenden bis zur nächsten Weihnachtsfeier am 15. Dezember 2006, um 18.30 Uhr verabschiedet.
 

 zurück