Energie sparen - Auch ein Thema für die Grundschule

"Komisch, immer wenn ich auf den Teppich komme, geht das Licht an!" Fragend sucht Chris die Schmutzfangmatte an der Schultür ab.
Zusammen mit seinen Freunden kommt er wieder und wieder durch die Schultür:  "Wo habt ihr bloß den Schalter versteckt?"
Die Neugier ist nicht nur bei den Kindern geweckt.  Seit Dezember 2007 erstrahlt ein helles warmes Licht im Schulflur sobald sich dort jemand bewegt. Die bisherige Beleuchtung wurde durch Energiesparlampen ersetzt und durch Bewegungsmelder gesteuert.
Dadurch sollen Energieeinsparungen von mehr als 70% erreicht werden.

 
Projekt mit der Niedersächsischen Umweltstiftung
Dass dieses Energiesparprojekt in der Grundschule im Forstbachtal überhaupt verwirklicht werden konnte, verdankt die Schule der Niedersächsischen Umweltstiftung in Hannover. Hier stieß die Überlegung des Schulausschussvorsitzenden Friedrich Klages sofort auf Zustimmung, ein Projekt mit konkreten Energieeinsparungsmaßnahmen mit Unterricht zu verbinden.
Mit der fachkundigen und engagierten Unterstützung der Niedersächsischen Umweltstiftung wurde ein Konzept erstellt und ein entsprechender Antrag eingereicht. 
Die Freude war groß, als gegen Ende des Jahres der Bescheid mit der Bewilligung aus Hannover kam.
 
Baumaßnahmen im Dezember 2007
Das Projekt begann im Dezember 2007 mit dem Einbau der Energiesparlampen und Präsenzmelder auf dem Schulflur. Dabei machte es Elektromeister Frank Herrmann aus Bevern möglich, dass Teile der Baumaßnahmen auch während der Schulzeit für die Schüler "sichtbar" ausgeführt wurden.
Nach Fertigstellung des ersten Projektabschnittes wurde von der Umweltstiftung mitgeteilt, dass der Vorsitzende der Niedersächsischen Umweltstiftung, Herr Umweltminister Sander, zusammen mit dem Obermeister der Landesinnung für Elektrotechnik, Herrn Bertram, zur Übergabe nach Negenborn kommen wird. Wegen Terminschwierigkeiten musste der für Dezember geplante Termin kurzfristig auf 2008 verschoben werden.       
 


Energie sparen und Umwelt bewusstes Verhalten wird zum Unterrichtsthema

Im zweiten Projektabschnitt wird das Thema im Unterricht der einzelnen Klassen behandelt. Dann werden Chris und seine Freunde erfahren, ob wirklich ein Schalter unter dem Teppich versteckt ist und wie alles funktioniert.
Zum Abschluss werden vor den Osterferien alle Ergebnisse in einer Ausstellung zusammen vorgestellt.  

Die Schule ist dankbar, dass mit der Durchführung dieses Energiesparprojektes nach dem Einbau der neuen Heizungsanlage, dem Ausbau des Eingangsbereiches und der Sanierung des Schuldaches ein weiterer wichtiger Teil zu mehr Umweltbewusstsein aktiv umgesetzt werden kann.  

>> zum Unterricht ( 2. Projektabschnitt)
>> zum Besuch des Umweltministers und Landesinnungsmeisters

zurück