Busschule mit der RBB

Einen ganz anderen Schultag erlebten die Kinder der Negenborner Grundschule am Mittwoch vor den Osterferien. 
Gemeinsam mit Herrn Proske von der Regionalbus Braunschweig (RBB) in Holzminden erklärte Herr Lohmann von der Polizei in Stadtoldendorf den Kindern,  welche Gefahren bei der täglichen Busfahrt lauern können.
Mit dieser Aktion unterstützen RBB und Polizei auf eindrucksvolle Weise die Bemühungen von Lehrern und Eltern um einen sicheren Schulweg der Kinder im Forstbachtal.

Mit einem Videofilm führt Herr Lohmann in das Thema ein.

Richtiges Einsteigen wird genau so geübt wie ein freundliches "Guten Morgen".

 

Auf einer "echten" Busfahrt erklärt Herr Lohmann, warum das richtige Sitzen so wichtig ist.
Herr Proske demonstriert nach einer Ankündigung die Wirkung beim Bremsen.

Wie viel Platz ein Bus an der Bushaltestelle braucht, wird am Wendeplatz in Schießhaus deutlich.
Hier können die Kinder sehen, wie groß ein Bus neben zwei Menschen ist und was ein Busfahrer trotz der vielen Spiegel nicht sehen kann.

Beim Drängeln an einer Bustür können ungeahnte Kräfte wirken.
Herr Lohmann zeigt, wie schnell man von einer Bustür eingeklemmt werden kann.  

Welche Kraft von einem Bus ausgehen kann, wird sichtbar, als  Herr Proske mit dem Bus über einen Wasserkanister fährt.

Zum Schluss erinnert Herr Lohmann noch einmal an das Gelernte.