Reise ins Mittelalter

Zu einer Reise ins Mittelalter hatte die vierte Klasse am letzten Schultag vor den Osterferien alle Mitschüler eingeladen.
Mit einer einstündigen Präsentation stellten sie die Ergebnisse der "Werkstatt Ritter und Mittelalter" vor, in der sie sich  in den letzten Wochen mit ihrer Lehrerin Nicole Laschet der vergangenen Zeit und ihren Überlieferungen genähert hatten.


Was ist das Mittelalter eigentlich?
Carolin weiß mehr...
 

 
 

Was ist ein Ritterschlag? Welche Waffen hatten die Ritter früher?
Lukas ist Experte. Zusammen mit Jonas, Jan, Mirko und Christoph  führt er alles vor und erklärt es.

 


Wo war auf der Burg eigentlich das Klo?
Diese und andere Fragen können Michelle, Sascha und Julius an selbst gebauten Modellen erklären.


Wie haben die Menschen im Mittelalter gelebt? Wie hat ihre Kleidung ausgesehen?
Dorothee, Nina, Diana, Judith und Leon zeigen die verschiedenen Sachen und können viel Interessantes berichten.
Mit einer Spindel und einem Spinnrad zeigen sie, wie früher Wolle gesponnen wurde.

 

 Wie es beim Essen zuging, wissen Laura, Lisa und Linda

Wie interessant und spannend die Reise ins Mittelalter war, wurde an den vielen aufmerksam zuhörenden Kindern und Erwachsenen und ihren vielen Fragen spürbar. Spontaner Beifall belohnte die Arbeit jeder Gruppe. Hinterher durfte alles aus der Nähe angesehen und ausprobiert werden.

Die Anerkennung und Freude alle Zuhörer über die großartigen Leistungen der vierten Klasse und ihrer Lehrerin Nicole Laschet fasste Schulleiter  Stude in seinen Dankesworten zusammen. Es bleibt die Neugier, welche Klasse zur nächsten  "Reise" einlädt und wohin sie  geht.      



Römische Zahlzeichen
Was die römischen Zahlen an alten Bauwerken bedeuten und wie man sie entziffern kann, wissen Sarah und Lena.
Sie haben dafür extra eine Präsentation mit vielen Aufgaben zum Ausprobieren für die dritte Klasse  vorbereitet.
 

Der Bericht über die Werkstatt "Mittelalter" ist in Arbeit...

zurück