Mit Umweltminister Sander im Niedersächsischen Landtag

Und wo sitzt Angela Merkel?  Voll Staunen sieht sich Kevin im Plenarsaal des Niedersächsischen Landtages um.
"Die treffen wir in Berlin," antwortet Niedersachsens Umweltminister Hans-Heinrich Sander schmunzelnd.
Geduldig erklärt er den Viertklässlern der Grundschule im Forstbachtal die Aufgaben und Funktionen des Landesparlaments.
Auf seine Frage nach der aktuellen Zahl der Abgeordneten schnellen gleich mehrere Arme in die Höhe. Im Unterricht und mit eigenen Internetrecherchen auf der Kinderseite des niedersächsischen Landtages  hatten sich die Kinder auf diesen Tag vorbereitet. So wollten sie dann auch gleich wissen, wo der Platz des Ministerpräsidenten,  der Minister oder des Landtagspräsidenten ist. Ein Höhepunkt des Besuches war sicherlich, dass sie auf den Stühlen der Abgeordneten sitzen und einen Blick vom Präsidentensessel in den Plenarsaal werfen durften.
Bei einem Rundgang durch den Landtag erfuhren sie von Minister Sander ausführlich, wie Politik gemacht wird und wie Politiker im Parlament arbeiten.
Begleitet von Minister und Lehrern ging es anschließend zurück zum Umweltministerium. Hierher hatte Minister Sander die Schülerinnen und Schüler der Negenborner Grundschule bei seinem Besuch zum Abschluss eines Umweltprojektes 2008 spontan eingeladen.
Der freundliche Empfang durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ministeriums faszinierte die jungen Gäste ebenso wie der Steingarten im Innenhof, das "echte" Ministerbüro oder der Kirschkuchen im Sitzungssaal.
Aufmerksam hörten sie zu, als Umweltminister Sander von den vielen Schätzen Niedersachsen  erzählte, von der Vielfalt der Arten oder der Einzigartigkeit des Wattenmeeres. Sich dieser Schätze bewusst zu werden und sie zu schützen, sei eine wichtige Aufgabe für alle. Einer "Hausaufgabe" zur Bestimmung heimischer Vögel fügte er den Wunsch an, sich für Politik zu interessieren und sich später aktiv für die Demokratie einzusetzen.  
Es fiel ihm sichtlich schwer, als er sich schließlich wegen eines wartenden Fernsehteams von seinen jungen Gästen verabschieden musste und versprach, für die offenen Fragen wieder in die Schule zu kommen .    

Vom Umweltministerium zum Landtag

Im Niedersächsischen Landtag


In der Lobby des Landtages
 


Gruppenbild mit Umweltminister Sander vor dem Landtag
 


Vor dem Umweltministerium


Der Steingarten des Ministeriums
 


Bei Minister Sander im Büro
 


Kirschkuchen im Ministerium
 


Minister Sander schwärmt von den Schätzen Niedersachsens,
von der Artenvielfalt und der Einzigartigkeit des Wattenmeeres


Interessante Informationen für Kinder über den Niedersächsischen Landtag gibt es auf der Internetseite http://www.kinder.niedersachsen.de 
 

zurück