Sicherheitstraining mit den neuen ADAC-Westen
ADAC und Polizei unterstützen die Grundschule

Schon von Weitem waren die leuchtenden Sicherheitswesten der Erstklässler im dunklen und regnerischen Herbstwetter zu sehen. Unter Anleitung von Herrn Meffert und Herrn Wistuba von der Holzmindener Polizei  durften sie mit ihren neuen Sicherheitswesten an der Fußgängerampel das Überqueren der Bundesstraße trainieren. Unterstützt wurden sie dabei von Herrn Rossmann, Herrn Wuttke, Herrn Menzel und Herrn Biel vom ADAC-Ortsclub MSC Weserbergland  sowie ihrem Klassenlehrer Wolfgang Hattenbach.
Wie bereits in den Vorjahren hatte der ADAC mit Partnern in einer bundesweiten Aktion wieder alle Schulanfänger mit den leuchtenden Sicherheitswesten ausgestattet. Im Beisein aller Schülerinnen und Schüler und ihren Lehrern wies Herr Meffert auf die besonderen  Gefahren auf dem Schulweg in der dunklen Jahreszeit hin.           
Schulleiter Michael Stude bedankte sich für die Sicherheitswesten und die gute langjährige Zusammenarbeit mit dem MSC Weserbergland und der Polizei.       

Die Erstklässler bekommen die neuen Sicherheitswesten

"Verkehrsdetektive" üben das sichere Überqueren der Bundesstraße
mit Polizei und ADAC

Gruppenbild mit leuchtenden Sicherheitswesten und strahlenden Gesichtern

Über die Aktion berichtete auch der TAH

zurück